Erziehung und Ausbildung

Beagles sind intelligente und lernfähige Hunde. Sie brauchen viel Bewegung und eine ihrem Wesen entsprechende Aufgabe. Der Beagle Club Schweiz führt nach Möglichkeiten Erziehungs- und Ausbildungskurse durch, in welchen Anleitungen zu einer sinnvollen Beschäftigung unserer Hunde vermittelt werden.

Die Erziehung von Beagles ist nicht einfach, sie erfordert viel Liebe und Konsequenz. Der BCS organisiert nach Möglichkeit clubinterne Erziehungskurse für Junghunde, in welchen die rassenspezifischen Eigenschaften unserer Hunde optimal berücksichtigt werden können. Der Besuch anderer Welpenspielgruppen oder SKG- Erziehungskurse wird ebenfalls empfohlen. In vielen Lokalsektionen der SKG sind qualifizierte Kursleiter vorhanden.

Die Beagles eignen sich ganz besonders für Agility, Mobility und zum Teil auch als Begleithund.

Viele der liebenswertesten Eigenschaften unserer Beagles verdanken wir ihrer Abstammung als Jagd- und Meutehund. Um diese vererbten Anlagen nicht verkümmern zu lassen, führt der BCS bei Bedarf (zur Zeit pendent) Schweisskurse (Ausarbeiten künstlicher Wundfährten) durch und organisiert entsprechende Leistungsprüfungen. Die Ausbildung zur Schweissarbeit ist eine äusserst artgerechte Beschäftigung für Beagles, die auch bei der Haltung als Familienhund vorbehaltlos empfohlen werden kann.


Erziehungskurse BCS

Beliebte Beagle-Nasenarbeit, begleitet mit Spiel und Spass Bindung, Mensch-Hund,

mit Körpersprache, Führigkeit und Geschicklichkeit, mit Motivation.

 

"Der Umgang mit einem Hund soll stets herzlich, freudig und lustvoll sein.
Ich befehle meinem Hund nur, was ich auch bereit bin durchzusetzen.
Der Erfolg liegt in kleinen Schritten, mit viel Liebe und Geduld!!"

Konsequenz ist das Geheimnis des Erfolges

 

Der nächste Kurs beginnt am Samstag, 9. März 2019

Unser Übungsplatz befindet sich in 8107 Buchs ZH (Furtbachstrasse 11, Vitakraft).

 

Lotti Merz
Telefon 044 431 68 06
Mobil 079 268 67 48 
erziehung(at)beagleclub.ch

 

 

 

 

 

Region Bern und Umgebung
auf Anfrage durch Eliane Niederhauser

Mobile 079 262 96 15
Telefon 031 941 00 83

www.guterhund.be


Beagle Erziehungskurs Frühling 2018

Am 3. März pünktlich um 14.00 Uhr begrüsste Lotti Merz mit ihrem “Platzchef Bellino”die 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Erziehungskurses für Beagle auf dem Vitakraftgelände in Buchs ZH.

Der Himmel heulte so stark vor Freude über das neu gegründete Beagle-Rudel, dass Lotti beschloss mit den Teilnehmern einen ausgedehnten Spaziergang mit Schleppleinentraining zu machen und so konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besser kennen lernen.

 

In den folgenden fünf Lektionen wurde das Wetter besser und besser, was

sich merklich in der Stimmung ausdrückte. Lotti führte gewohnt routiniert durch die Stunden und das Programm war super spannend und lehrreich. Es sind eben doch die einfachen Übungen, welche langfristig zum entspannten Zusammenleben zwischen Beagle und dessen Halterin oder Halter führen. Beispielsweise ist „bei Fuss“ gehen nicht einfach den Beagle an der Leine auszuführen, sondern Lotti mahnte uns auch darauf zu achten, dass er nicht zwei Meter entfernt von einem, sondern daneben oder besser noch einen Schritt dahinter läuft. Auch die Seite, auf welcher der Beagle läuft, wurde angegeben, was auch Sinn macht, da der Beagle, wenn möglich, ja nicht auf der Strassenseite laufen soll. Das mag für viele logisch oder klar klingen. Sieht man sich auf der Strasse einmal um, dann sieht man schnell, dass oft der Hund mit dem Halter spazieren geht und nicht, wie es sein sollte, umgekehrt.

 

Schwieriger wurde es, als Lotti sagte, wir sollen die Hunde ableinen. Da sah man schon grosse Unterschiede im Alter und im Erziehungsstadium der Hunde. Immer mal wieder haute einer ab, um sich wichtigeren Dingen zuzuwenden, wie die Kolleginnen und Kollegen aus der Konzentration zu bringen oder sich ein Häppchen Gras zu genehmigen.

Auch die Königsklasse der Beagle-Ausbildung, das Abrufen, wurde natürlich sehr intensiv trainiert und die Unterschiede waren gross, was aber vor allem mich als Neu-Beagler motivierte weiter zu üben, bis der Kleine kommt wie bei den Anderen. In diesem Zusammenhang möchte ich Balu, unseren Jüngsten erwähnen, der das mit seinen 12 Monaten schon sensationell machte. Dranbleiben, dranbleiben, dranbleiben das ist eines der vielen Mottos, mit welchen wir in den Lektionen arbeiten durften. Natürlich kam

auch das Spielerische nicht zu kurz. Über Hürden springen, durch Parcours vor- und rückwärtslaufen, Leckerli an einem bestimmten Punkt holen und zum Halter zurücklaufen. All das durften wir in den 6 Lektionen geniessen und Lotti hat das mit Bellino super vorgemacht.

Das Training mit anderen Beagles ist nicht das gleiche wie mit anderen

Rassen und wir möchten Lotti Merz und ihrem Bellino herzlich danken, dass sie uns jedes Jahr wieder die Möglichkeit gibt dies zu erleben. Vielen Dank!

Und wir hoffen natürlich, diese Lektionen noch viele Jahre mit Lotti

geniessen zu dürfen.


 

      BCS,  seit 1980, einziger SKG-anerkannter Rasseclub für Beagles der Schweiz